Ihr Kontakt zu uns

Kommende Termine

Fr Sep 08
Sommerferien
Mo Sep 11 @08:20 - 02:35PM
Erster Schultag im neuen Schuljahr
Mi Okt 11 @19:30 -
Elternabend an der OPS


· Am 30.11.1977 fiel der Kreistagsbeschluss des Kreistages Tuttlingen, die Trägerschaft für eine Sprachheilschule - eine damals neuere Schulform in Baden-Württemberg- zu übernehmen.

· Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Sonderschullehrer von der Tuttlinger Albert-Schweitzer-Förderschule aus (damals noch Lernbehindertenschule) ambulante Sprachberatung in den Regelkindergärten durchgeführt. Das Interesse an der neuen Schulform und deren Fördermöglichkeiten war groß. Interessierte Eltern konnten sich mit Fragen an den damaligen Schulleiter der Albert-Schweitzer-Schule Herrn Klaus Fehler wenden.

· Am 07.03.1979 folgte die Entscheidung des Kreistages, diese Schulform als Ganztagesschule zum 01.09.1979 einzurichten. Als vorläufiger Standort der Schule wurde das Gebäude der Schillerschule in Spaichingen bestimmt.

· Am 01.09.1979 nahm die Sprachheilschule unter der Leitung von Fachschulrat Werner Bonczek den Betrieb mit einer ersten Klasse mit 11 Schülerinnen und Schülern, die von zwei Lehrern unterrichtet wurden, auf. Bereits damals angegliedert war in der Schillerschule Spaichingen eine Schulkindergartengruppe. An jedem Schulsamstag wurde zudem in den Räumen eine Beratung für Eltern sprachauffälliger Kinder angeboten.

- Mit Beginn des Schuljahres 1981/ 1982 wurde eine weitere Schulkindergartengruppe für sprachbehinderte Kinder in Tuttlingen eröffnet. Die Unterbringung der Sprachheilschule in der Schillerschule sollte aus Sicht des Landkreises keine dauerhafte Lösung sein. Deshalb wurde 1982 das alte Schulhaus der Gemeinde Balgheim für 780 000 DM erworben.

- Da die Schülerzahlen langsam aber stetig zunahmen und die Schillerschule selbst vermehrten Raumbedarf anmeldete, wurde ab Herbst 1988 der Umbau der Balgheimer Schule vorangetrieben.

- Im Frühjahr 1989 wurde mit den Sanierungsmaßnahmen der Balgheimer Grundschule, sowie mit dem Anbau eines Verwaltungs- und Kindergartentraktes begonnen. Zum Schuljahr 1990/1991 konnten die Baumaßnahmen, die sich auf  2,3 Mio beliefen, abgeschlossen werden und das Schulhaus zum Juni 1992 eingeweiht werden.

 - Vom Schuljahr 1985/1986 bis zum Endes des Schuljahres 2005/ 2006 hatte Herr Peter Witt  die Schulleitung inne. Als Fachberater für Frühförderung setzte er sich für den weiteren Ausbau der Frühförderung im Landkreis ein.

-  Mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 übernahm B. Walter nach Pensionierung von P. Witt die Schulleitung.

- Am 25. April 2009 erfolgte die Namensgebung der Sprachheilschule zur "Otfried-Preußler-Schule" mit einem großen Schulfest. Auswahlkriterien zur Namensgebung waren aus Sicht der Schule aufgrund unseres Schwerpunktes Leseförderung: der Name eines/ einer noch lebenden Kinderbuchautor/in. Verschiedene Gremien ( Kreistag) wirkten bei der Auswahl mit. Nicht zuletzt weil im Freilichtmuseum Neuhausen gerade Szenen für Preußlers „Krabat“ gedreht wurden, fiel die Auswahl auf Otfried-Preußler-Schule. Dem damaligen Landrat Wolf war der Namenszusatz „Sprachheilschule“ anstatt „Schule für Sprachbehinderte“ wichtig, er setzte diese Bezeichung beim RP Freiburg durch.

- Ab Mai 2010 erfolgte die Energetische Sanierung und Erweiterung. Abschluss: September 2011. Alle 5 Schulklassen waren während der Umbauzeit auf drei verschiedene Gebäude in der näheren Umgebung verteilt: in einer Wohnung im Gewerbegebiet, in der Sport- und Gemeindehalle Balgheim, sowie in einem weiteren Gebäude. Sämtliches Hab und Gut der Schule, das irgendwie entbehrlich war, wurde in 146 Umzugskartons verpackt, in einer Gewerbehalle eingelagert. Schulkindergarten, Lehrerzimmer und Verwaltung verblieben, getrennt durch Sperrholzverschalungen direkt an der Baustelle. Das Mittagessen wurde im Foyer der Gemeindehalle eingenommen, als Pausenhof durften wir den Spielplatz der Gemeinde benützen.

- Am Wochenende vor Beginn des Schuljahres 2011/12 erfolgte der Rückzug ins fast fertige Schulhaus. Wochenlang konnte das Schulhaus nur über einen Nebeneingang betreten werden, da der Eingangsbereich noch nicht fertig war.

-  In den Herbstferien 2011 wurde der Verwaltungsbereich und das Lehrerzimmer neu gestrichen, da die Wände durch den Umbau verstaubt worden waren.

- Im Oktober 2012 wurde der Schulgarten, der durch den Umbau stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, teilweise umgestaltet.

- Im Juni 2012 wurde die Schule offiziell von Landrat Bär in einem Festakt eingeweiht. Landtagspräsident Wolf war Ehrengast und schenkte der Schule einen „Hausbaum“. Am darauffolgenden Tag feierte die Schule ein Schulfest unter dem Motto “Olympiade in der OPS“.

 

Schule vor Umbau

                                         Das neue Schulhaus

        

 

 

 

Hier erhalten Sie weitergehende Informationen zu unserer Schule:

 
 

Hier finden Sie uns!